Am 12.06.2017 fand eine Spezialstunde in Arial Yoga  mit Trainerin Ramona im YogaArt in Chemnitz statt.

Aerial-Yoga ist eine relativ junge Form des Yoga, bei der es hauptsächlich darum geht, zu schweben, zu schaukeln und zu entspannen. Beim Aerial Yoga hängt, liegt oder sitzt man in einem Tuch aus Lycra, ähnlich einer Hängematte. Das Tuch ist an einem Haken an der Decke befestigt, so dass man immer auch hin und her schwingt. Bei den einzelnen Asanas kann man sein Körpergewicht (teilweise) abgeben und sich auf die Dehnungen konzentrieren.

Die Wirbelsäule wird entlastet, die inneren Organe werden massiert und alle wichtigen Muskelgruppen trainiert - vor allem die Haltemuskeln. Man braucht also auch etwas Kraft, da die Schwerkraft ja trotz allem wirkt.

Anbei zwei Bilder von unserem Yogafestival in Erfurt. Hier mit unseren Yogalehrer (der Erfurter BSG) Ramesh.

Beim Festival waren 600 Besucher.